Plattdeutsch-Unterricht an der GmS Niebüll

Im August 2014 übernahm ich nach der Pensionierung von Malene Gottburgsen die Leitung aller plattdeutschen Klassen und AGs.

Nach einem Besuch des Ohnsorg-Theaters in Hamburg 2013, den alljährlichen Teilnahmen am Theatertreffen im März auf dem Scheersberg präsentierten die Schüler 2014 selbst geschriebene plattdeutsche Sketche zur Weihnachtsfeier der Niebüller Landfrauen und zu unserer Schulweihnachtsfeier. Ihren letzten Auftritt hatte die Klasse bei der diesjährigen Einschulungsfeier der 5ten Klassen.

Im Jahr 2015 gründeten die Gemeinschaftsschulen im Kreis eine Arbeitsgruppe mit dem Titel: „ Platt bi de Groten in de School“ und bewarben sich mit einer Präsentation ihrer Projekte auf einer DVD.

Auch unsere Schule beteiligte sich mit der 6e, der letzten „Sprachenklasse kreativ“.

BILD: Sprachenklasse 6e mit der Urkunde aus Kiel 2015.

Die Freude war groß, als die Urkunde nach den Sommerferien ankam, denn bei der diesjährigen Verleihung in Kiel konnten aus Zeit- und Platzmangel nicht alle Schüler teilnehmen. Gemeinsam mit  den GmS Husum, Mildstedt, Viöl, Ohrstedt, Tönning, Nordstrand und  Leck  hatten wir die diesjährige EMMI 2015 gewonnen.

 

Weil die Themenklassen  im Rahmen der Umbildung zur Gemeinschaftsschule abgeschafft wurden, starteten wir mit Beginn des Schuljahres 2015/ 2016  ein neues Unterrichtsangebot für Klassenstufe 6, genannt Lernkarussell „ Darstellendes Spiel op Platt“, das vorsah, dass interessierte SchülerInnen ein Jahr lang kleinere Sketche und Theaterstücke  entwickelten, aufführten und sich nebenbei die plattdeutsche Sprache aneigneten.

Für dieses Angebot meldeten sich 13 Schüler. Das Angebot der Plattdeutsch AG für Klassenstufe 5 wurde von 12 Schülern angenommen. In diesem Unterrichtsangebot wird spielerisch die plattdeutsche Sprache erworben und angewendet.

Für beide Unterrichtsangebote ist die Beherrschung des Plattdeutschen nicht zwingend notwendig!

Lilo Lorenzen 2015

 

För de, de dat nu nochmol op Plattdüütsch lesen wullt, heff ik dat hier opschreven.

Veel Spoß!

Plattdüütsch-Ünnericht  an de Gemeenschapsschool Niebüll

In de August 2014 övernehm ik no de Penschonierung vun Malene Gottburgsen de Leitung  vun alle Plattdüütschklassenun AGs.

Eenmol hebben wi dat Ohnsorg-Theoter in Hamburg besöcht und jedet Johr weern wi op de Scheersbarg in Angeln to dat Theoterdrepen. 2014 harrn de Schölers Sketche und lütte Theoterspeele sülven schreben un  bi de Landfruun un unseWiehnachtsfier opföhrt.

Dat letzte Mol weer de Klass bedeeligt an unse Inscholungsfier dit Johr.

2015 rept mi Gesa  Retzlaff vun de GmS Mildstedt an und frogte mi, op unse School nich ok Lust har sik mit de annern GmS ut Nordfreesland tosomen für de EMMI  2015 to bewarben. Ik segte gern to.

Unse Bewarbung „Plattdüütsch bi de Groten“ op en DVD keem in Kiel an un so bekemen wi de EMMI tosomen mit de GmS ut Husum, Mildstedt, Viöl, Ohrstedt, Tönning, Nordstrand un Leck.

Weil wi nicht o de Verleihung komen kunnen, rept ik de Zeitung an, de  een lütte Artikel över uns schreef und een Foto vun de Sprakenklass makte.

Weil wi aber nu keen Sprakenklass mehr bilden kunnen, boten  wie een Lernkarussell vör de 6. un een AG för de 5. Klassen an.

Dat bringt bannig Spoß mit de  Schölers un de freuen sik nu op unse nächste Wiehnachtssfier, wenn se ehr lütte Stück opföhren dörfen.

Dat is nich wichtig, ob de Schölers  schon Plattdüütsch können, denn se lernen dat so nebenbi!

Hauptsach se hebben Spoß an de Saak!

Lilo Lorenzen 2015
 

Seite zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2016